Herzlich willkommen auf der Homepage "TopfitsenioR"

Topfitsenior
Bild13
 
Kontakt
Bild8
 
Impressum
Bild3
 
Geschenkgutschein
Bild7
 
Gehirnjogging
Bild6
 
Computerhilfe
für Einsteiger
Bild11
 
Hilfestellung
Bild4
 
Sicherheit
Bild14
 
Links
Bild17
 
Sitemap
Bild18
 
Hinweis:
 
Computerhilfe
für Fortgeschrittene
Bild10
 
Gebietsübersicht
Bild2
 
 
Terminvergabe
Bild18
 

Hilfestellung "Monitor"          

W
örter = Hinweis (Mausberührung oder Mausklick)

Computerhilfe, nicht nur für Senioren,
                   in eine fantastische EDV-Welt.


Der Computermonitor
 
Bei einem
Computermonitor handelt es sich um einen Bildschirm ohne Empfangsteil, der für den Anschluss an einen Computer gedacht ist. Er gehört zu der Gruppe der Peripherie. Obwohl er auf den gleichen technischen Grundlagen basiert wie ein Bildschirm zur Darstellung von
Fernseh- und Videodaten unterscheidet er sich zu diesem in der Normung.
 
 
Technische Typen nach Art des Bildgebungsverfahrens
- Röhrenbildschirme
- Plasma- und Flüssigkristallbildschirme (die heutigen
Flachbildschirme).
- Vektorbildschirme
 
 
Monitor Technologie
Ein Flüssigkristallbildschirm oder eine Flüssigkristallanzeige (LCD) ist ein Bildschirm oder
eine  Anzeige, dessen Funktion darauf beruht, dass Flüssigkristalle die Polarisationsrichtung
von Licht beeinflussen, wenn ein bestimmtes Maß an elektrischer Spannung angelegt wird.
 
In der Werbung wird seit etwa 2009 häufig von LED-Bildschirmen gesprochen. Dabei handelt es
sich in den meisten Fällen nach wie vor um Flüssigkristallbildschirme (LCDs) zur Bilddarstellung,
wobei jedoch die
Hintergrundbeleuchtung neu mit LEDs realisiert wird.
 
 
Bildauflösung
Weitere Kennzeichen eines Monitors sind Seitenverhältnis, die maximale Vertikalfrequenz,
aus der sich für eine bestimmte Bildauflösung (z. B. 1024×768 Pixel) eine Bildwiederholfrequenz
(z. B. 80 Hertz (Hz)) ergibt, die Helligkeit, den Kontrast, die
Reaktionszeit sowie besonders bei
Flüssigkristallbildschirmen die Anzahl der Pixel und der maximale
Betrachtungswinkel
(horizontal, vertikal).
 
 
Datenübertragung (Anschluss)
Der Anschluss beim Monitor ist nicht nur eine Frage der Kompatibilität, sondern auch der
Qualität des Bildes.
DVI ist eine digitale Schnittstelle für Grafikkarten und Monitore
(Digital Visual Interface). VGA ist die analoge Schnittstelle. Die Grafikdaten werden im
PC digital
verarbeitet, die dann in der Grafikkarte in analoge Signale umgewandelt werden. Ein
Monitor benötigt digitale Signale zur Darstellung der Bilder. Wird jetzt ein Monitor über einen
VGA-Anschluss betrieben, muss im Monitor ein
Analog-Digital-Wandler das analoge Signal
in ein digitales Signal übersetzen. Durch die Umwandlung wird die Qualität des Bildes je nach
verwendeten Bauelementen mehr oder weniger gedämpft. Leichte Unschärfe und Flimmern
können die Folge sein.
 
Die beste Kombination ist eine Grafikkarte mit digitalem DVI-Ausgang
und ein Monitor mit DVI-Eingang
.
 
Per DVI-VGA-Adapter kann auch ein Monitor, der lediglich einen VGA-Anschluss besitzt, an einer Grafikkarte mit DVI-Anschluss betrieben werden, jedoch wird bei diesem Verfahren das Bild weiterhin analog übertragen.
 
 
Bildschirmmaße
Die Bildschirmdiagonale ist die Größenangabe des Bildschirms und bezieht sich immer auf die Diagonale der Bildröhre, diese ist in der Regel etwas größer als die sichtbare Diagonale.
Sie wird in Zoll gemessen (1 Zoll =  2,54 cm).
 
 
Hinweis: Die Begriffe LCD- und TFT-Monitor werden, obwohl streng genommen unterschiedlich,
     mittlerweile synonym verwendet.
 
 
 
Worauf sollte man beim Kauf eines Flachbildschirmes (Flüssigkristallbildschirm/LCD)
achten?   Hier die wichtigsten Daten:
 
 
 
 
- Typ:
- Technologie:
 
- Bildauflösung:
 
- Größe:
 
- Dynamisches
   Kontrastverhältnis:
 
- Reaktionszeit:
 
- Betrachtungswinkel
   horizontal:
- Betrachtungswinkel
   vertikal:
 
- Anschlüsse:
 
- Energieverbrauch
   im Betrieb:ca.
 
- Neigungswinkel:
 
- Herstellergarantie:
Monitor, LED-Monitor
TFT-LCD
 
FullHD 1920 x 1080 Pixel und größer
 
je nach Einsatz, 20 - 27 Zoll (Diagonale)
 
 
10 - 20 Millionen : 1
 
2 - 8 ms
 
 
170 Grad
 
160 Grad
 
DVI (Digital), VGA (Analog)
 
 
15 - 30 Watt
 
-5 +20 Grad (Verstellung des Monitors)
 
2  Jahre   (wenn möglich vor Ort Garantie)
 
 
 
 
zum Seitenanfang
 
Tastatur
Bild
 
Drucker
Bild3
 
Monitor
Bild2
 
Maus
Bild4
 
*Menü Hilfestellung*